Unsere Themen

Wie heißt die aufregendste Kulturmetropole des Mittleren Ostens?

Donnerstag 29. März 2018

Amal, Berlin! berichtet über alles, was in der deutschen Hauptstadt passiert. Unser Ziel ist, die arabisch- und farsi/darisprachige Berlinerinnen und Berliner so zu informieren, dass sie mitreden können. Ausweisung der russischen Diplomaten, die Debatte über den Islam in Deutschland, die Zukunft von Hartz IV und das Neueste vom Facebookskandal waren unsere Themen in der gerade zu Ende gegangenen Woche. Nachdem wir in der Woche zuvor ausführlich über die Traditionen rund ums Newroz Fest berichtet haben und warum vielen Kurdinnen und Kurden in Berlin nicht zu Feiern zu Mute ist, geht es in dieser Woche um die Frage: Was machen die Menschen zu Ostern?

Negin Behkam hat sich von einer ganz normalen Berliner Familie erklären lassen, was sie an einem ganz normalen Osterwochenende vorhaben: Eier anmalen, Kuchen essen und Oma besuchen. Abdolrahman Omaren hat dies durch ein informatives Stück ergänzt: Was sollte man am Karfreitag besser nicht machen.

Neben Berichten über das allgemeine Geschehen in Berlin veröffentlich Amal, Berlin! auch regelmäßig Stories über die neuentstandene arabisch-iranisch-afghanische Kulturszene. Gerade was syrische Kulturschaffende angeht, ist Berlin dabei, zur ersten Adresse zu werden.

Samih Shakir zu Besuch im Studio von Amal, Berlin!

Anas Khebir und Samer Masouh interviewten den bekannten syrischen Liedermacher und Revolutionssänger Samih Shakir. Er zeigt sich begeistert über den stürmischen Empfang, der ihm in Berlin von vielen jungen Menschen bereitet wurde.

 

Rasha Nahas ist dabei die Berliner Musikszene zu erobern

Der folkige Sound der Palästinenserin mit israelischen Pass ist genau das, was in Berlin gerade besonders gut ankommt und für sie ist Berlin ein Glücksfall: Es gibt wenig Orte, wo es so egal ist, wo jemand herkommt und welche Pass sie hat. Hauptsache der Sound stimmt. Samer Masouh hat die Sängerin getroffen. Hier geht es zu seinem arabischen Bericht.

 

Cover Photo: Fadi Dahabrah