© Ahmad Kalaji

Lasst mich mit Eurem ganzen U**** in Frieden! Ich will 🌳🍂🌱!!!!

Geht es Ihnen auch so? Nase voll vom Söder, Laschet, CORONA- und Notbremsengerede? Vom ewigen Hin- und Her zwischen Impfneid und Impfskepsis, zwischen Lockdown und noch mehr Lockdown? Dann wird es Zeit für den Artikel von unserem Autor Ahmad Kalaji! Wussten Sie, dass der deutsche Wald etwas echt Besonderes ist? Nee, gemeint ist nicht Eichenkrone und Lodenjacke. Tatsächlich ist Ahmad Kalaji neulich aufgefallen, dass er – seit er in Deutschland lebt – sein Verhältnis zu Bäumen und Natur im Allgemeinen von Grund auf verändert hat. “Wenn ich an Damaskus denke, habe ich nie Bäume vor Augen – Hier in Deutschland gehören Spaziergänge und Ausflüge ins Grüne ganz normal zum Alltag.” schreibt er und präzisiert: “Mit Ausflug sind nicht diese alle ein zwei Jahre stattfindenden Grillevents gemeint, wie viele sie in der Umgebung von Damaskus gemacht haben, sondern richtig lange Wanderungen”. Er wundert sich über sich selber: “Ich hätte nie gedacht, dass ich mich einmal selbst als Baumumarmer sehen würde”.
Andere Länder andere Sitten und tatsächlich scheint die Sehnsucht nach Wald derzeit weit verbreitet. Hier geht es zu seinem Text auf Arabisch.

Würde dieser Text nicht sehr gut auf Ihre Panorama-Seite passen? Oder in die Rubrik: Lifestyle & more Ihrer Online-Zeitung? Dann melden Sie sich bei uns: Wir übersetzen den Text gerne und stellen ihn zu einem fairen Preis zur Verfügung!

Apropos Lifestyle: Es ist Ramadan und der Amal, Salon! ist in die nächste Runde gegangen. Unser erster Gast war Wassim Mukdad, der beliebte syrische Oud-Spieler. Er serviert zu Fastenbrechen spirituelle Musik und die dringende Bitte: Bleibt zu Hause! Hier gehts zum Video.

Kunst ist ihr Leben

Die 18jährige Arezoo kam 2015 mit ihrere Familie aus Afghanistan. In Deutschland hat sie das gefunden, was sie wirklich kann und liegt: Die Malerei. Dawod Adil hat sie interviewt.

….und dann war da noch etwas… Auch, wenn sich das bislang in diesem Newsletter nicht so anhört: Natürlich ist CORONA mit all seinen Nebenaspekten weiterhin unser Hauptthema. Gemeinsam mit dem türkischsprachigen Sender Metropol FM arbeiten wir an der Kampagne CORONA_Stoppen. Das heißt, es gibt extra viel guten journalistischen Content zu Themen rund ums Impfen, Schützen und mit aktuellen Informationen zum Virus. Gefördert wird dies von der Deutschlandstiftung Integration mit Mitteln der Beauftragten der Bundesregiergung für Mirgration, Flucht  und Integration. Im Rahmen dieses Projektes sollen nun bundesweit in Hausarztpraxen und Unterkünften für Geflüchtete Poster aufgehängt werden. Nach dem Motto: Schaut her! Bei Amal und Metropol könnt Ihr euch in Euren Sprachen zum Thema CORONA informieren! Haben Sie auch einen guten Platz, um ein solches Poster aufzuhängen. Dann freuen wir uns über Ihre Mithilfe: Schreiben Sie uns und wir schicken Ihnen eine Vorlage zum Ausdrucken.

Fotos: Anas Khabir, Ahmad Kalaji und Dawod Adil.

Amal, Berlin! berichtet auf Arabisch und Farsi/Dari über alles, was in Berlin wichtig ist. Gerne übersetzen wir einzelne Artikel auch ins Deutsche und stellen sie Redaktionen gegen Honorar zur Verfügung.

Bitte wenden Sie sich per Mail an:
info(at)amalberlin.de